Kooperationspartner

Wir lieben Gemeinschaftsgeschäfte

Für uns ist es sehr hilfreich, bei der Vermittlung von Immobilienprojekten mit fremden Maklern als Kooperationspartnern zusammenzuarbeiten. Das gilt nicht nur für Kaufinteressenten einer Immobilie aus einer anderen Stadt, wo Gemeinschaftsgeschäfte sogar offensichtlich besonders sinnvoll sind. Wir arbeiten auch hier vor Ort, an unserem eigenen Standort Leipzig, gerne mit befreundeten Marktteilnehmern zusammen.

Wir merken, dass Gemeinschaftsgeschäfte besonders schnell und reibungslos ablaufen und dass sie für unser Unternehmen darüber hinaus Branchenkontakte aufbauen, die von unschätzbarem Wert sein können. Wir kultivieren nicht, die in der Maklerbranche zum Teil vorhandenen Vorbehalte gegenüber Gemeinschaftsgeschäften. Im Gegenteil: Gemeinschaftsgeschäfte sind uns sehr willkommen. Dabei sind wir uns bewusst, dass es verschiedene Modelle von gemeinschaftlichen Vergütungsvarianten gibt, die wir im Vorfeld untereinander besprechen sollten.

Für uns steht beim Thema Gemeinschaftsgeschäfte der Kundennutzen absolut im Vordergrund. Auch wenn man sich die Provisionen teilen muss, wird dies über die Vermarktungsgeschwindigkeit wieder ausgeglichen. Über Gemeinschaftsgeschäfte können wir unseren Suchkunden außerdem ein noch breiteres Angebot an verschiedenen Immobilien anbieten, die sonst gar nicht im Portfolio vorhanden wären. Bislang hat unser Unternehmen mit Gemeinschaftsgeschäften jedenfalls noch keine nennenswerten negativen Erfahrungen gemacht.

Wir sind daher offen für Kooperationen mit anderen Marktteilnehmern der Brache und führen gerne zunächst ein unverbindliches Kooperationsgespräch mit Ihnen. Erst nachdem wir uns verabschiedet haben, entscheiden Sie in den darauffolgenden Tagen völlig frei, ob Sie uns noch einmal anrufen und uns Ihr Vertrauen schenken.

Darüber würde ich mich – auch im Namen meiner Mitarbeiter – sehr freuen.

Ihr Benjamin Voigt

Geschäftsführer – Baton Estate GmbH

Gemeinschaftsgeschäfte bei Maklern: Lieber ein Stück vom Kuchen für jeden, als dass beide hungrig ins Bett gehen.